Rheingold
(Jumbo-Verlag, Reinhard Herbert)

 In diesem Konflikt-Simulationsspiel für drei bis fünf Spieler dreht sich alles um die Eroberung von Burgen am Rhein. Der Spielplan stellt einen Ausschnitt des Rheintals mit verschieden stark befestigten Burgen und vorgegebenen Wegen zwischen diesen Burgen dar.

 Jeder Spieler, der an die Reihe kommt, darf zuerst einen einzelnen Ritter an einer vom Würfel bestimmten Stelle des Plans ins Spiel bringen. Anschliessend darf er Ritter, oder Gruppen von Rittern der eigenen Farbe um maximal drei Schritte bewegen. In Kämpfen siegt die grö&#223ere Gruppe von Rittern, ohne daß dies vom Zufall beeinflu&#223t wird.

 Es gewinnt derjenige, der die Burgen mit dem zusammengenommen höchsten Befestigungswert besetzt hält, wenn die vorletzte noch leerstehende Burg erobert wird. Die Spieldauer liegt zwischen 80 und 120 Minuten. HB

 


File translated from TEX by TTH, version 2.00.
On 12 May 2003, 23:39.